kleiderz.de

Stilvolle und schlichte Stretchkleider

0

Stilvolle und schlichte Stretchkleider

Stretchkleider sind bei Frauen allen Alters sehr beliebt. Dank ihres speziellen Materials liegen sie eng am Körper an und betonen jede Kurve. Aus diesem Grund wirkt ein Mini Stretchkleid besonders sexy, langgeschnittene Stretchkleider hingegen können äußerst elegant wirken. Außerdem sind sie nicht nur für den Sommer geeignet, denn sie lassen sich ganz einfach mit winterlichen Accessoires und Strumpfhosen kombinieren.

Günstige Stretchkleider im Sale oder zum besten Preis

Stretchkleid – Bequeme Figurschmeichler

enges-stretchkleidStretchkleider bestehen aus besonders elastischem Material, wodurch sie die Figur positiv betonen und zugleich sehr bequem sind. Dank ihres dehnbaren Materials schmiegen sich Stretchkleider eng an den Körper an, ohne jedoch unangenehm einzuschneiden. Ein Stretchkleid ist in vielen Ausführungen im Handel erhältlich, sodass man für jeden Geschmack und Figurtyp ein passendes Stretchkleid finden kann.

Ein Wickelkleid aus Stretch etwa wirkt besonders raffiniert, da die einzelnen Stoffstreifen den Körper perfekt in Szene setzen. Aber auch Mini Stretchkleider finden sich vielfältig in den Angeboten vieler Modehersteller, besonders als Partykleid sind Stretchkleider sehr beliebt. Ein schwarzes Stretchkleid mogelt einige überschüssige Kilos weg, während ein Stretchkleid in auffälligen Farben oder Mustern die Silhouette besonders betont.

Besonderheiten und betonende Wirkung

Neben ihrer figurformenden und – betonenden Wirkung besitzen Stretchkleider noch weitere positive Eigenschaften. Stretchkleider sind äußerst dehnbar, sodass sie sich dem Körper anpassen und selbst kleine Abweichungen in der Kleidergröße nicht auffallen. Außerdem lässt sich diese extravagante Kleidung ganz einfach kombinieren.

Zudem sind Stretchkleider äußerst reißfest und robust. Auch die Pflege eines Stretchkleids ist denkbar einfach. Ein Kleid aus Stretchmaterial kann bedenkenlos in der Waschmaschine gereinigt werden, zudem trocknet das Material deutlich schneller als andere Stoffe und muss nicht gebügelt werden, da es von selbst in die eigentliche Form zurückkehrt.

Im Gegensatz zu Textilien wie Wolle muss man bei Stretchkleidern auch keine unschönen Fussel oder Knötchen befürchten, denn der Stoff bleibt auch nach etlichem Tragen völlig glatt. Der einzige Haken eines Stretchkleides besteht darin, dass sich unter einem dem Kleidungsstück Unterwäsche wie etwa der BH deutlich abzeichnet.

Aus diesem Grund sollte ein Stretchkleid im besten Falle ohne BH getragen werden. Wer dies nicht möchte, sollte auf spezielle „unsichtbare“ BHs zurückgreifen, die keine sichtbaren Nähte besitzen und sich möglichst wenig abzeichnen. Alternativ sind auch enganliegende Bodys oder glatte figurformende Unterwäsche eine gute Alternative.

Modelle für das ganze Jahr verfügbar

bodycon-stretchkleid

Stretchkleider können zu jeder Jahreszeit getragen werden. Im Sommer sind vor allem Kleider aus leichtem Baumwolljersey sehr beliebt, da sie luftig und äußerst bequem sind. Dank des hohen Baumwollanteils bieten sie zudem auch an heißen Tagen einen angenehmen Tragekomfort. Aber auch im Winter ist ein Stretchkleid bei vielen Damen beliebt. Für die kalte Jahreszeit eignen sich vor allem Strickkleider, die mit einem Elastan-Anteil versehen sind.

Besonders häufig findet sich das Stretchkleid in Form von Etuikleidern. Ein Etuikleid gilt als zeitlos und elegant und wird sowohl im beruflichen Bereich, als auch auf gehobenen Veranstaltungen gerne getragen. Ein Etuikleid zeichnet sich dadurch aus, dass es eng anliegend geschnitten ist und ohne horizontale Nähte auskommt. Der Ausschnitt ist meist waagerecht und dezent gehalten. Etuikleider sind sowohl als ärmellose Varianten als auch mit langen Ärmeln im Handel erhältlich. Das klassische Etuikleid endet knapp über dem Knie, jedoch sind auch andere Längen möglich.

Bodycon Kleid für einen sexy Auftritt

Bodycon Kleider sind bei Prominenten äußerst beliebt und waren den vergangenen Jahren immer wieder in Zeitschriften und auf roten Teppichen zu sehen. Vor allem Kim Kardashian machte Bodycon Kleider weltweit bekannt, da sie ihre Kurven gerne mit diesen eng anliegenden Stretchkleidern in Szene setzte. Ein bekannter Hersteller von Bodycon Kleidern ist Hervé Léger, dessen Bandagekleider weltweit bekannt sind und aufgrund ihres speziellen Stoffes und der Wickeltechnik eine besonders schön geformte Silhouette zaubern.

Woraus besteht eigentlich Stretch?

Stretchmaterial besteht aus Stoffen mit Elastan-Anteil, dieser liegt meist zwischen etwa 3 – 7%. Dank des enthaltenen Elastans sind die Stoffe besonders dehnbar und flexibel und zugleich formbeständig. Der Stoff wurde erstmal um 1960 in den USA als Faser für Kleidungen verwendet, damals vor allem unter dem Markennamen Lycra bekannt.

Auch heute noch ist Lycra vielen ein Begriff, ein anderer Name hierfür ist Spandex, diesen Begriff verbinden wir meist mit figurformender Unterwäsche. Abgesehen von Stretchkleidern werden die Elastan-Fasern vor allem im Bereich der Sportbekleidung verwendet. Elastan wird stets in Kombination mit anderen Textilien verwendet, besonders häufig hierbei sind Baumwolle, Polyester, Polyamid und Viskose. Der Elastan-Anteil in Kleidung ist eher gering, da bereits ein geringer Anteil an Elastan-Fasern für den gewünschten Stretch-Effekt sorgt.

Welche Anbieter führen gute Stretchkleider?

Prinzipiell bietet fast jede Modemarke mindestens ein Stretchkleid an. Denn diese sind in der Produktion nicht sonderlich kostenaufwendig und sehr beliebt. Es ist auch ein Kleidungsstück, welches in aller Ruhe von günstigeren Anbietern erworben werden kann, da es in der Regel sehr hochwertig ist.

Hervé Léger J. Crew Tiger of Sweden
Gründungsjahr 1985 1947 1904
Besonderheiten Die extravaganten Bodyconkleider aus Stretchmaterial sind das Aushängeschild des französischen Modehauses und dienten vielen anderen Modeherstellern als Inspiration. Die amerikanische Firma J. Crew stellt Kleidung für Frauen, Männer und Kinder her. Auch Bademode, Schmuck und Accessoires finden sich im Sortiment von J. Crew. Der schwedische Textilvertrieb starte ursprünglich mit der Herstellung und dem Verkauf von Männerkleidung. Heute befinden sich auch Damen- und Kinderbekleidung im Angebot von Tiger of Sweden.

Kann man ein Stretchkleid weiten?

Stretchkleider sollen eng am Körper anliegen, ohne jedoch einzuschneiden. Hat man ein zu enges Kleid gekauft oder ist ein ehemals passendes Kleid infolge von Gewichtszunahme zu eng geworden, stellen sich viele Frauen die Frage, ob man ein Stretchkleid weiten kann. Leider ist es nicht möglich, ein Stretchkleid zu weiten.

Das Stretchmaterial lässt sich zwar dehnen, die Besonderheit dieses Materials besteht jedoch darin, dass es stets in seine ursprüngliche Form zurückkehrt. Je nach Schnitt des Kleids aus Stretchstoff, ist jedoch möglich dieses durch einen zusätzlichen Stoffeinsatz oder einen Reißverschluss um eine Nummer zu vergrößern. Hierfür sollte jedoch möglichst eine Schneiderei beauftragt werden.

Dehnbare Kleider in der Schwangerschaft

Auch bei Schwangeren sind Stretchkleider sehr beliebt, da sie sich dem wachsenden Bauchumfang anpassen und nicht einschneiden. Vor allem im fortgeschritten Stadium einer Schwangerschaft werden einschneidende Nähte oder ein zu enger Hosen- oder Rockbund als unangenehm empfunden.

Elastische Stretchkleider sind deshalb eine gute Alternative zu herkömmlicher Schwangerschaftsmode. Zudem wirken sie elegant und stilvoll. Wer seinen Babybauch – etwa im Rahmen einer eleganten Feier – besonders betonen möchte, sollte zu einem Strechkleid greifen.

Stretchkleid kaufen – Online Shop Sales

Der Onlinehandel boomt seit Jahren, täglich gehen neue Onlineshops online. Den Überblick zu behalten, welche Onlinehändler hochwertige Kleidung anbieten und den Kauf seriös abwickeln, ist aufgrund des vielfältigen Angebots nicht immer einfach.
Seriöse Onlineshops nennen in ihrem Impressum immer die vollständige Anschrift sowie Kontaktmöglichkeiten per Hotline oder E-Mail. Auch Kundenbewertungen auf seriösen Bewertungsportalen bieten Aufschluss darüber, ob man guten Gewissens einen Kauf tätigen kann.

Zudem sollten verschiedene Bezahlmethoden beim Kauf im Internet angeboten werden. Die meisten Onlineshops bieten standardmäßig die Bezahlung per Kreditkarte oder PayPal an. Auch die Bezahlung auf Rechnung ist oft möglich, diese bietet dem Käufer zudem die Möglichkeit, die Ware vor Begleichen der Rechnung ausgiebig auf etwaige Mängel zu testen.

  • Wählt man zur Bezahlung der Rechnung die Möglichkeit der Sofortüberweisung, sollte man darauf achten, dass die Angaben zu Konto und Person nur per SSL-Verbindung übertragen werden.
  • Erkennbar ist dies anhand der Kennung „https://“ und einem Schlosssymbol in der Adresszeile des Browsers.
  • Taucht anstelle dieser sicheren Verbindung eine Adresszeile auf, welche lediglich mit http:// beginnt, sollte dieser nicht vertraut werden, da die sensiblen Bankdaten nicht sicher geschützt sind.

Vor dem Bestellen sollte man zudem die AGBs sorgfältig lesen und insbesondere die Angabe zu möglichen Rücksendungen beachten. Nicht alle Onlinehändler bieten kostenlos Rückversand bei Nichtgefallen an, im Zweifelsfalle müssten somit die anfallenden Kosten für die Retoure selbst getragen werden. Auch die Umtauschfrist sollte vorab beachtet werden.